DIY Tischdeko

Endlich ist es soweit….die ersten Schneeglöckchen und Krokusse gucken wieder aus der Erde. Das heißt der Frühling ist im Anmarsch. Um sich diese kleinen , hübschen Vorboten als Deko z. Bsp. auf den Tisch zu holen, gibt es eine ganz einfache Möglichkeit.

Ich habe ein paar Schneeglöckchen vorsichtig samt Zwiebel ausgegraben, diese in eine Schale gesetzt und ringsrum mit Moos ausgepolstert. Das Moos schön feucht halten, dann halten auch die Schneeglöckchen länger. Dazu ein paar Weidenzweige etwas rumgelegt ( hier kann man auch Birkenreisig z. Bsp. nehmen) und ein Schleifchen dazu und fertig ist das Tischgesteck. Und wenn die Schneeglöckchen nicht mehr so schön sind, dann einfach wieder draußen eingraben. 🙂

DIY Deko aus alten Büchern oder Zeitungen

Meist gibt es ja jede Woche eine kostenlose Zeitung im Briefkasten. Manchmal sortiert unsere Bibliothek aber auch Bücher aus, die keine Verwendung mehr haben. Daraus lassen sich viele tolle Dinge machen. In einem früheren Beitrag habe ich bereits einen kleinen Büchertisch gezeigt. Heute habe ich mal einen kleinen dezenten, aber sehr schönen Blumenstrauß gebastelt.

Man schneidet dazu verschiedene Blütenblätter und Blattformen aus dem Papier, fädelt sie auf Steckdraht und klebt sie fest. Die Ansätze habe ich mit grünem Krepppapier umwickelt. Dann habe ich dem Ganzen noch etwas Farbe gegeben. Dafür habe ich eine sogenannte Kreidefarbe genommen, die wenn sie getrocknet ist, leicht transparent wird. Denn man soll ja schließlich die Schrift noch sehen. 🙂

Frische Blumen – ewig haltbar

Wenn der Winter zu lang wird, fehlt mir irgendwann Farbe. Ebend irgendwas buntes. Der Frühling mit seinem bunten Blumen läßt ebend manchmal lange auf sich warten.

Aber ein paar dekorative, große Blumen sind eine schöne Bastelarbeit und gar nicht so schwierig, wie manch einer denkt.

Mit buntem Krepppapier, Draht und einem Holzstab (ich habe stabile Zweige von meiner Haselnuss genommen), Schere und Kleber kannst Du Dir eine echt tolle Deko zaubern.

Krepppapier in jeder beliebigen Farbe.
Das Auseinanderziehen der einzelnen Schichten erfordert etwas Geduld und Vorsicht. Aber alles halb so schlimm 🙂
Die Blääter werden an ihrer Rückseite mit angeklebtem Draht verstärkt.
Einfach wunderschön.