DIY Kleine Weihnachtsvorbereitungen

So lang ist es ja nun nicht mehr hin, bis Weihnachten da ist. Und da ich gerne vorbereitet bin und auch gerne kleine Geschenke verteile, habe ich schonmal ein paar Kleinigkeiten genäht. Diese kleinen Stiefelchen sind aus Filz genäht und mit den süßen kleinen Wichteln und ein bißchen Deko verschönert. Ich werde sie dann mit ein paar Kleinigkeiten, wie auf dem Bild, füllen und verschenken. Vielleicht nützt der eine oder andere ja diese Idee, um für die lieben Menschen im Umfeld, die Kollegen, Nachbarn usw. eine kleine Freude zu machen.

alte Fundstücke neu genutzt

unser Haus ist schon ein sehr altes Exemplar. Dementsprechend hat auch unser Grundstück schon viel „gesehen“ und mitgemacht. Zu früheren Zeiten war die Müllentsorgung ja nicht so organisiert wie heute. Deshalb finden wir immer wieder die ein oder andere „Überraschung“ bei uns. Meistens sehr ärgerlich, weil teilweise wirklich Müll vergraben wurde. Aber manchmal, wenn auch ganz selten, finden wir was, was uns etwas von vergangenen Zeiten erzählt. So wie diese zwei Flaschen. Sie hatten es mir irgendwie sorfort angetan und daher habe ich sie gesäubert und ihnen ein neues Outfit verpasst. Mit der richtigen Blume sehen sie nun wieder toll aus. Und das nach all den vielen Jahren im Sand vergraben.

Kerzenreste wiederverwenden

Wir haben immer Kerzen zum Essen auf unserem Tisch zu stehen. Irgendwann habe ich angefangen, die Kerzenreste zu sammeln und neue Kerzen daraus zu machen. Dafür werden die Reste in einem Wasserbad geschmolzen. Unterschiedliche Farben nacheinander. Dann nehme ich ein ganz einfaches Glas von einer ehemaligen Duftkerze, stelle einen Docht rein und gieße den geschmolzenen Wachs hinein. Manchmal rühre ich auch noch ätherisches Öl mit rein.

Es macht Spaß und spart auf der einen Seite Müll und auf der anderen Seite Geld, weil man so doch die ein oder andere Kerze nicht kaufen braucht.

DIY Osterkranz

Nun Naht ja bald Ostern, also wird es langsam Zeit für ein bißchen Deko. Ich habe mir heute etwas Birkenreisig gesammelt und ein paar Weidenruten geschnitten. Daraus habe ich dann einen Kranz gewickelt. Im Hühnerstall habe ich netter Weise noch ein paar Federn von unseren Damen gefunden. Mit etwas passender Deko verziert und schon ist er fertig, der Kranz für den Tisch.

DIY Deko aus alten Büchern oder Zeitungen

Meist gibt es ja jede Woche eine kostenlose Zeitung im Briefkasten. Manchmal sortiert unsere Bibliothek aber auch Bücher aus, die keine Verwendung mehr haben. Daraus lassen sich viele tolle Dinge machen. In einem früheren Beitrag habe ich bereits einen kleinen Büchertisch gezeigt. Heute habe ich mal einen kleinen dezenten, aber sehr schönen Blumenstrauß gebastelt.

Man schneidet dazu verschiedene Blütenblätter und Blattformen aus dem Papier, fädelt sie auf Steckdraht und klebt sie fest. Die Ansätze habe ich mit grünem Krepppapier umwickelt. Dann habe ich dem Ganzen noch etwas Farbe gegeben. Dafür habe ich eine sogenannte Kreidefarbe genommen, die wenn sie getrocknet ist, leicht transparent wird. Denn man soll ja schließlich die Schrift noch sehen. 🙂

Alte Tassen – neue Möglichkeit

Wir hatten ein paar ältere Espressotassen aussortiert, welche ewig rumlagen und nie mehr benutzt würden. Aber sie sind in Top Zustand und somit zu schade zum wegwerfen. Also habe ich mit unseren Kindern ganz einfach daraus „Futtertassen“ für die Vögel gemacht und sie mit ans Futterhaus gehangen. Und während ja meistens die Spatzen im Futterhaus sind, gehen sie an die Tassen nicht ran. Da fressen nur Meisen und „unser“ Rotkehlchen.

Wir haben also Schweineschmalz geschmolzen, Mischfutter in die Tassen gefüllt ,dann das geschmolzene Schmalz dazugegeben und ein Stöckchen mitreingestellt. Als das Ganze dann wieder fest war haben wir noch Schnüre durch die Henkel gezogen und sie am Futterhaus mit rangehangen.

DIY Weihnachtsbaum aus Palletten

Aus Palletten kann man viele tolle Sachen machen. Wir haben es hier mal mit Weihnachtsbäume für draussen probiert. Dazu habe ich die Palletten einmal diagonal zersägt und dann wie einen Weihnachtsbaum zusammengeschraubt. Anschließend schön dunkelgrün lackiert und trocknen lassen. Dann habe ich in unregelmäßigen Abständen Schrauben eingedreht und daran dann eine Lichterkette und Kugeln aus Kunststoff, die nicht mehr ganz so super (zumindets für drinnen) waren befestigt bzw. angehangen. Fertig ist die tolle Deko.

Walnuss – Bastelei

Unser Baum trägt, wie fast alle Jahre immer reichlich Nüsse. Und auch die Schalen lassen sich ja vielseitig nutzen. Wir nutzen die Schalen z. Bsp. um unseren Kamin an zu machen. Aber manchmal ebend auch zum Basteln. So haben wir diesmal die Walnusshälften, die ganz geblieben sind mit etwas Moos gefüllt und ein Bändchen eingeklebt. Anschließend noch ein Mini – Figürchen eingeklebt und schon ist ein weihnachtlicher Anhänger fertig. Wir haben sie an einem Tannenzweig zu hängen. Man könnte sie aber z. Bsp. auch als Geschenkanhänger benutzen.

DIY Kirschkernkissen

wir haben dieses Jahr ganz fleißig Kirschkerne gesammelt und gesäubert. Dabei haben wir auch die gaaaanz vielen von den Staren fein säuberlich abgefressenen aufgesammelt. 🙂 Nachdem sie schön Zeit zum Trocknen hatten, ist ja jetzt die Jahreszeit angebrochen, in der wir wieder basteln und Zeit für Handarbeiten und allerlei Dinge haben. Also haben wir nun die Kerne genutzt und haben zwei schöne Kirschkernkissen in Herzform aus Samt genäht. Und da die Kerne ganz kostenlos waren, ist die Wärme gleich noch viel zufriedenstellender.