Birnen, Birnen, Birnen…. und Amaretto

Wie schon seit vielen Jahren haben wir auch dieses Jahr wieder soviele Birnen, daß es mir unmöglich ist, alle zu verarbeiten. Es ist echt unvorstellbar, aber obwohl ich jeden Tag Birnen verarbeite, reicht die Zeit nicht, um alle zu nutzen. Na jedenfalls koche ich auch viel Marmelade und verfeinere sie gern. Wahnsinnig gerne wird bei uns die Birnen – Amaretto – Marmelade gegessen. Dazu entkerne ich die Birnen und koche sie mit etwas Wasser (Kochbirnen!). Dann werden sie püriert und mit entsprechender Menge Gelierzucker 2:1 (also 1kg Birnen auf 500g Zucker) aufgekocht. In der Zeit in die sauberen Gläser den Amaretto einfüllen ( etwa 2cm hoch). Wenn die Marmelade fertig gekocht hat, heiß in die vorbereiteten Gläser füllen, verschließen und ein paar Minuten auf den Kopf stellen. Wichtig ist, den Amaretto nicht mit zu kochen. Er verflüchtigt sich und man nur eine einfache Birnenmarmelade. Wir nehmen immer den alkoholfreien Amaretto, damit das auch alle essen können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s