Kürbisbrot

Ja, nun ist wieder die Erntezeit auf vollen Touren. Und auch unsere Kürbisse sind zahlreich. Da hab` ich mal ein Kürbisbrot gebacken und das ist wirklich lecker und nur zum Nachmachen zu empfehlen. Außerdem ist es einfach. Du brauchst natürlich Kürbis. Ich habe hier einen Hokkaido genommen. Der wird geputzt und dann bei 220° für ca. 45 Minuten in den Backofen gegeben, bis er schön weich ist. Jetzt das Kürbismus in eine Schüssel geben und mit Salz und Pfeffer würzen. In eine Schüssel 650g Mehl, 1,5 Päckchen Trockenhefe, 1TL Salz, 1EL Dijonsenf und 3EL Olivenöl (oder auch anderes Öl) sowie den Kürbismus. Alles zu einem Teig verkneten und ca. 1 Stunde gehen lassen.

Dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem glatten Teig kneten und in zwei gleiche Teile teilen und daraus zwei runde Brote formen. Diese auf eine gefettete Form legen und nochmal 30 – 40 Minuten gehen lassen. Den Backofen auf 220° vorheizen. Die Brote diagonal einritzen und 35 – 40 Minuten backen. Beim Backen unten ein Blech mit Wasser mit reinstellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s