Salbeibaugettes

Heute habe ich bei dem Regenwetter mal wieder die Zeit genutzt und habe was Neues ausprobiert. Der Salbei wächst und gedeiht ja prächtig im Garten, also habe ich heute Salbeibaugettes gebacken.Dafür habe ich eine Hand voll Salbeiblätter gepflückt. In einem Topf dann 80g Butter geschmolzen und dann je 350 ml Wasser und Milch dazu sowie die Salbeiblätter. Alles bei geringer Wärme ca. 30 Minuten ziehen lassen und anschließend die Blätter wieder entfernen. Dann habe ich 1kg Dinkelmehl, eine Prise Salz und 2 Packungen Trockenhefe in eine Schüssel gegeben. Nun die lauwarme „Salbeimilch“ dazugeben und alles zu einem Teig kneten und ca. 15 Minuten gehen lassen. Anschließend den Teig in 4 Kugeln teilen und 5 Minuten entspannen lassen. Jetzt ca. 50cm lange Rollen formen und dann doppelt nehmen und zu einem Zopf zusammen drehen. Wer möchte, kann noch Salbeiblätter als Deko auflegen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und nochmal 10 Minuten ruhen lassen. In der Zeit den Backofen auf 210° vorheizen, dann die Baugettes in den Ofen, die Temperatur auf 185° reduzieren und für 25 Minuten backen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s