Löwenzahnhonig

Das man aus dem wunderschönen Löwenzahn viel machen kann, schrieb ich schon in einen vorherigen Beitrag. Heute habe ich wieder unseren Vorrat an Löwenzahnhonig aufgefüllt. Also es ist ja kein richtiger Honig, sondern eher ein Sirup. Aber ich koche den immer so dick ein, daß er wie ein flüssiger Honig auf`s Brot oder Brötchen ist.

Der erste Schritt ist wie beim Löwenzahngelee. Trockene Blüten sammeln und mit Wasser aufkochen und abgedeckt über Nacht stehen lassen. Dann alles absieben und die Flüssigkeit (je nachdem wieviel … als Richtwert ca. 1 Liter Flüssigkeit mit 1 kg Zucker) mit Zucker aufkochen und dann solange kochen lassen, bis sich alles reduziert. Immer mal einen Löffel voll abnehmen und abkühlen lassen, um zu sehen, wie fest bzw. flüssig alles ist. Wenn die gewünschte Konsistenz erreicht ist, dann heiß in saubere Gläser füllen, kurz auf den Kopf stellen und nach dem Abkühlen beschriften. Und dann guten Appetit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s