DIY Gemüse – Chips

Chips sind ja bekanntlich lecker, aber leider eher ungesund. Doch es gibt reichlich Alternativen. Du kannst mit ein wenig Aufwand Chips alleine machen. Die schmecken gut und Du brauchst kein schlechtes Gewissen zu haben. Außerdem kannst Du soviele Möglichkeiten und Variationen ausprobieren, wie Du sie nirgends zu kaufen kriegst. Hier einige Beispiele, die ich schon ausprobiert habe.

Ich habe Süßkartoffel und Pastinake genommen. Du mußt sie in ganz feine Scheiben schneiden oder alternativ mit entsprechenden Gerätschaften in Scheiben hobeln.

Dann bepinselst Du sie mit Öl. Das kannst Du ganz nach Deinem Geschmack aussuchen. Ich habe Olivenöl genommen für die Pastinaken und Erdnußöl für die Süßkartoffel. Du kannst die Chips jetzt so lassen oder nach Belieben noch bestreuen. Ich habe in dem Fall hier noch Kokosraspeln auf die Süßkartoffeln gestreut.

Backbleche mit Backpapier auslegen und dann die Chips darauf verteilen. Und jetzt ab in den Backofen, bis sie knusprig, aber nicht zu dunkel sind. Also hier mußt Du schon ein bißchen aufpassen.

So und nun kommt der beste Teil. Die Belohnung für die Mühe … das Naschen. Viel Spaß dabei!

Es gibt soviele leckere Gemüsesorten, die alle noch in zig Variationen ausprobiert werden wollen. Und nicht zu vergessen auch Obst kann hierfür genommen werden. Denke nur mal an die Apfelchips oder Bananenchips. Also dann probieren, probieren, probieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s